Pressemitteilung Anschläge in Ägypten

+ + + Pressemitteilung + + +

Anschläge in Ägypten

Nur wenige Tage nach dem Attentat im schwedischen Stockholm wurde am gestrigen Palmsonntag, einem wichtigem Festtag der christlichen Kirchen, Ägypten von Anschlägen erschüttert. Zunächst detonierte Medienangaben zur Folge eine Bombe in der St. Georgs Kathedrale im nördlich von Kairo gelegenen Tanta. Dabei seien mindestens 30 Menschen in den Tod gerissen worden. Viele weitere wurden teilweise schwerstverletzt. Unter ihnen soll sich auch der Bischof befinden, der die Messe leitete. Die örtlichen Behördenvertreter gehen jedoch davon aus, dass sich die Zahl der Opfer noch weiter erhöhen wird. Eine zweite Bombe wurde rechtzeitig gefunden, bevor sie explodieren konnte.

Nur kurze Zeit später ereignete sich ein weiterer Anschlag in der Nähe von Alexandria. Dort sei eine Bombe in der Nähe der Kirche St. Markus detoniert, in der der koptische Papst Tawadros II die Palmsonntagsfeier zelebrierte
.
Die beiden Anschläge werden mittlerweile von der Terrororganisation IS für sich reklamiert. Erst vor kurzem hatte diese öffentlich zum Feldzug gegen die Christen in Ägypten aufgerufen.

Die Organisationen, die gemeinsam das Suryoye Medienforum Deutschland – SMD koordinieren und sich für die Einhaltung der Menschenrechte, Frieden im Nahen Osten und die friedliche Koexistenz zwischen den Religionen bzw. verschiedenen Kulturen einsetzen, verurteilen die Anschläge in Ägypten auf das Schärfste. Unsere Gedanken gelten den Hinterbliebenen der Opfer, dem ägyptischen Volk und den vielen Verletzten. Möge Gott ihnen in diesen schweren Stunden Kraft schenken.

München, 10.04.2017

Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland e.V. – ZOCD
Föderation Suryoye Deutschland – HSA
Organisation zur Bildungsförderung der Suryoye – Kano Suryoyo e.V.

Kontakt zum SMD:
E-Mail: info@smd-info.com
Die Anfragen werden entsprechend an die jeweiligen Adressaten weitergereicht

PM Ägypten-001 (1)