Featured Video Play Icon

Lichterkette gegen Christenverfolgung

Am 18.November veranstaltete die Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) in Hamburg eine Lichterkette gegen Christenverfolgung.

„Wer für verfolgte Christen eintritt, setzt sich damit zugleich gegen jede Art von Verfolgung, Diskriminierung und Ausgrenzung ein. Die Religionsfreiheit kommt auch Menschen zugute, die sich nicht als religiös betrachten, weil auch sie an etwas glauben, etwa die freie Entfaltung der Persönlichkeit. Diese Ansicht äußerte der Vorsitzende des Zentralrats Orientalischer Christen in Deutschland, Simon Jacob, in einem Grußwort zur Lichterkette gegen Christenverfolgung in Hamburg vor 200 Teilnehmern.

Den ganzen Bericht des Arbeitskreises Religionsfreiheit der evangelischen Allianz und ein Video mit Impressionen der Veranstaltung finden sie unter folgenden Links:

http://www.ead.de/arbeitskreise/religionsfreiheit/nachrichten/einzelansicht/article/deutschland-hamburg-lichterkette-gegen-christenverfolgung.html